Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Nachrichten & Informationen

Meldungen

Weniger Ehrenamt durch Corona-Krise

Die Corona-Pandemie führt laut einer ZIVIZ-Studie zu einem Rückgang von ehrenamtlichem Engagement.

Grundlage des "Engagement-Barometer zur Corona-Pandemie" ist eine Panelbefragung unter 685 zivilgesellschaftlichen Organisationen. Nur einer von vier Befragten gab in der Befragung des ZIVIZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) an, sich zurzeit mit vielen Engagierten einbringen zu können. Und 17 Prozent der Befragten geben an, dass es in Vereinen zu pandemiebedingten Kündigungen von Mitgliedschaften kommt.

Dem Bericht zufolge macht auch die finanzielle Situation den gemeinnützigen Organisationen zu schaffen: 82 Prozent der Befragten sprechen von einem teils starken Rückgang selbsterwirtschafteter Mittel und fast jeder Vierte verzeichnet Verluste bei Mitgliedschaftsbeträgen.

Trotzdem haben 78 Prozent aufgrund der aktuellen Lage keinen Antrag auf die vom Staat angebotenen Soforthilfen für gemeinnützige Organisationen gestellt. Jeder Zweite gab an, die Kriterien nicht erfüllen zu können.

Die Befragung fand zwischen April und November 2020 statt.

» zur ausführlichen Auswertung der Studie

Zurück