Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Nachrichten & Informationen

Kulturpolitik

Wie können Kunst und Kultur ein Zusammenleben in Vielfalt möglich machen?

Die Deutsche UNESCO-Kommission, die Bertelsmann Stiftung, Deutschlandfunk Kultur und die Landeshauptstadt Erfurt laden ein zum medienöffentlichen Fachgespräch: „Aus dem Migrantenstadl – Wie können Kunst und Kultur ein Zusammenleben in Vielfalt möglich machen?“

am Donnerstag, dem 17. Mai 2018 von 17.00 – 20.00 Uhr im Collegium Maius in Erfurt, Michaelisstraße 39

Zum UNESCO Welttag der kulturellen Vielfalt am 21. Mai werden im Rahmen des medienöffentlichen Fachgesprächs zentrale Erkenntnisse und Empfehlungen einer Studie der Deutschen UNESCO-Kommission und der Bertelsmann Stiftung zum Beitrag von Kunst und Kultur für ein Zusammenleben in Vielfalt vorgestellt.

Vertreter und Vertreterinnen aus Kultur und Politik diskutieren aktuelle Fragen: Wie können Kunst und Kultur zu einem Zusammenleben in Vielfalt beitragen? Welche Ansätze sind erfolgreich, was sollte sich ändern? Wie können Bund, Länder und Kommunen künstlerischen Projekte unterstützen und kulturelle Teilhabe und Vielfalt fördern?

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, von Institution, Funktion sowie Ihrer E-Mail-Adresse per E-Mail an kultur@unesco.de. Das Platzangebot ist begrenzt. Nur Personen mit einer persönlichen Anmeldebestätigung erhalten Zutritt zur Veranstaltung.

Kontakt:

Fachbereich Kultur, Kommunikation, Memory of the World
Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
Colmantstraße 15, 53115 Bonn

Tel.: +49 228 60497-10
Fax: +49 228 60497-30
E-Mail: kultur@unesco.de
Web: www.unesco.de
Twitter: www.twitter.com/unesco_de

 

Zurück