Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Nachrichten & Informationen

Meldungen

Kulturstiftung des Freistaates zieht nach Gotha

Die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen ist von Erfurt nach Gotha gezogen. Seit Ende August arbeite das Team von dem neuen Sitz am Hauptmarkt aus, teilte die Stiftung am Dienstag mit. Mit dem Umzug werden unter anderem auch Veranstaltungen der Stiftung, etwa Preisverleihungen, von der Landeshauptstadt nach Gotha wandern.

Ziel der Stiftung ist die Förderung zeitgenössischer Kultur in Thüringen. Dafür vergibt sie unterschiedliche Stipendien - etwa das mit 12 000 Euro dotierte Thüringer Literaturstipendium "Harald Gerlach" - und unterstützt Kunstprojekte.

Für das Jahr 2020 nimmt die Stiftung Anträge auf Projektförderungen und Bewerbungen für Stipendien noch bis zum 15. Oktober entgegen. Projekte können in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film/Video sowie die Darstellende Künste, Theater und Tanz eingereicht werden. Zu den Auswahlvoraussetzungen gehört ein Bezug zu Thüringen. (dpa)

Zurück