Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Nachrichten & Informationen

Verband

AK40 und ENkL sind neue Mitglieder in der LAG Soziokultur

Wir begrüßen mit AK40 - Alternative Kultur und politische Bildung e.V. aus Suhl und ENkL - Erfurter Netzwerk für kulturelles Leben e.V. aus Erfurt zwei neue Mitglieder in der LAG Soziokultur Thüringen. Damit wächst die Mitgliederzahl unseres Verbands auf nun 82.

Der Verein Alternative Kultur und politische Bildung e.V. wurde 2017 gegründet und ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Der Zweck des Vereins ist u.a. die Förderung von alternativer, emanzipatorischer Kultur und politischer Bildung und Jugendarbeit in Suhl, sowie die Organisation von außerschulischer und gesellschaftskritischer Bildungs- und Kulturangebote und die Sensibilisierung von Jugendlichen gegen jegliche Formen der Diskriminierung. Seit 2019 ist der Verein Mitglied im Stadtjugendring Suhl e.V. und aktiv im Suhler Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Rechtsextremismus. In seinem Domizil, dem AK40 in Suhl-Lauter, veranstaltet der Verein regelmäßig Konzerte, Vorträge und Workshops. Darüber hinaus stellt der Verein die Räumlichkeiten für Vereine und Initiativen zur Verfügung. »Webseite »Facebook

Das Erfurter Netzwerk für Kulturelles Leben e.V. - kurz ENkL - hat sich in der Folge des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 gegründet. Ziel ist, Kulturschaffende der Stadt Erfurt und deren Aktivitäten in Austausch zu bringen und insbesondere in Zeiten der Pandemie sichbarer zu machen. Dafür entwickelte der Verein digitale Übertragungswege und neue Veranstaltungsformate. Neben Musik-Livestreams gingen in den letzten Monaten auch eigene Online-Formate auf Sendung, wie etwa Don't Panic TV oder die Kulturshow DOPPELKLICK. Die vor allem in der Clubszene aktiven Macher*innen wollen damit über den Party-Kosmos hinaus lokale Probleme und gesellschaftliche Themen zur Sprache bringen und den künstlerischen Nachwuchs fördern. »Webseite »Facebook

Wir freuen uns auf auf die zukünftige Zusammenarbeit!

» Mitgliederübersicht der LAG Soziokultur Thüringen

Zurück