Besuchen Sie auch unsere Facebook Seite.
 
Seite:   1   2   3   4   5   6   7   ...  30   31   32   33      «    »

 
schLAGzeilen

Der Leitfaden "Evaluieren in der Kultur: Wann, warum, was und wie?" liegt als überarbeitete Neuauflage vor. Die Publikation von Migros-Kulturprozent und Pro Helvetia bietet aktualisierte Praxisbeispiele und eine umfassende Wirkungsanalyse zur Evaluation von Kulturprojekten und Institutionen. Der Leitfaden steht kostenlos zum Download zur Verfügung.   mehr...
 
Im Seminar informieren wir nicht nur über die aktuellen Regelungen für Beschäftigungsverhältnisse in Vereinen und Initiativen, sondern stellen auch die Voraussetzungen und Bedingungen für allgemeine Entgeltzahlungen vor. Einen weiteren Schwerpunkt werden auch die Anwendung und Auswirkungen des Mindestlohngesetzes einnehmen.  mehr...
 
ZAPPELINI - DER JUNGE ZIRKUS aus Nordhausen, ein Mitglied der LAG Soziokultur, feiert am 08.03.2015 seien 20. Geburtstag. Aus dem kleinen und feinen Projekt des Kinder- und Jugendtheaters aus dem Jahr 1995 ist ein ausgewachsener und großer Zirkus geworden. Gegründet durch den damaligen Intendanten Prof. Dr. Christoph Nix und bis zum Jahr 2000 in der Trägerschaft des Theaters, hätte wohl niemand gedacht, dass sich daraus diese erfolgreiche Bildungseinrichtung und ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in der heutigen Trägerschaft des Vereins studio44 e.V. entwickeln könnte.  mehr...
 
Termin: 16. März 2015, Panoramamuseum Bad Frankenhausen
Seit Ende 2013 arbeitet die Nordthüringer Modellregion Kyffhäuserkreis/Landkreis Nordhausen an der Formulierung einer überregionalen Kulturentwicklungskonzeption. Begleitet wurde dieser durch die Thüringer Staatskanzlei initiierte und finanzierte Prozess vom Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft.  mehr...
 
Termin:13.März 2015, Veste Heldburg
Im Jahr 2012 wurde das Kulturkonzept des Freistaates Thüringen verabschiedet. Einer Empfehlung dieses Konzeptes entsprechend wurden seitens des damaligen Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur im Jahr 2013 zwei Modellregionen ausgewählt, in denen die Erarbeitung von überregionalen Kulturentwicklungskonzeptionen gefördert und finanziert wird. Aus einem großen Bewerberkreis gingen die Landkreise Hildburghausen und Sonneberg, neben der Region Kyffhäuserkreis/Landkreis Nordhausen, als Gewinner für die Erarbeitung eines Kulturentwicklungskonzeptes hervor.   mehr...
 
Vereinsarbeit verlangt den AkteurInnen häufig ein hohes Maß an Engagement ab. Vor allem die Vorstandsarbeit ist mit verantwortungsvollen Aufgaben verbunden, die immer weniger BürgerInnen übernehmen möchten. Es fehlt Vereinen also einerseits an Nachwuchs, andererseits mangelt es an der Attraktivität der frei werdenden Stellen.   mehr...
 
»Refugees Welcome. Gemeinsam Willkommenskultur gestalten« lautet der Titel einer Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL. Neben wichtigen Informationen zu der Situation von Geflüchteten in Deutschland machen vor allem gute Beispiele deutlich, wie eine Willkommenskultur auf lokaler Ebene konkret aussehen kann.  mehr...
 
Gemeinsam mit der Stiftung Mercator starten das Ministerium für Schule und Berufsbildung und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa am 1. Januar 2015 ein dreijähriges Modellvorhaben in Schleswig-Holstein. Dafür werden landesweit 60 Künstlerinnen und Künstler gesucht, die bereit sind, das Vorhaben bis Ende 2017 zu unterstützen.  mehr...
 
Eine Übersicht über die vielfältigen Bewerber des Förderpreises der Soziokultur in Thüringen gibt die Dokumentation, die nun auch digital einsehbar ist.  mehr...
 
Die Landeshauptstadt Erfurt verleiht alle drei Jahre ihren Kulturpreis an Künstler/innen, die der Stadt besonders verbunden sind oder mit ihrem Schaffen das kulturelle Leben in einmaliger Weise prägen.  mehr...
 
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, unterstreicht mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen nach dem Anschlag in Paris, dass die Presse- und Meinungsfreiheit unverzichtbar in der Demokratie ist. Die Presse- und Meinungsfreiheit wurde in Deutschland und Frankreich hart erkämpft.  mehr...
 
Oft sind sie für tot erklärt worden – die Freien Theater, die in den späten 1960er-Jahren in der Bundesrepublik entstanden und sich dann unter widrigen Umständen weiterentwickelt haben. Mittlerweile feiern ihre Formate und Produktionen Erfolge und werden nicht selten von den großen hochsubventionierten Bühnen kopiert.  mehr...
 
Noch immer wird Nachhaltigkeit vor allem in Bezug auf die globalen ökologischen Herausforde­rungen debattiert. Doch längst ist das Thema auch in Kunst und (Sozio-) Kultur Ausschlag gebend. „Denn die Lösung unserer großen Probleme ist eine Frage der Praxis. […] Für die Lösung dieser praktischen Fragen ist Soziokultur unendlich viel wichtiger, als das allgemein angenommen wird. Praxis ist immer konkret. Man muss sich im Konkreten auskennen, wenn man praktisch etwas bewirken will. Das tut die Soziokultur.“ (Edda Rydzy) Wie sie das tut, zeigt die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift SOZIOkultur.  mehr...
 
„Für die Umstellung der Livemusikclubs auf die digitale Aufführungstechnik startet der Bund ein neues Förderprogramm. Mit 1,5 Mio. Euro können in 2015 mehr als 100 kleine und mittelgroße Musikspielstätten bundesweit unterstützt werden“, teilten der haushaltpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Norbert Barthle und der zuständige Berichterstatter Rüdiger Kruse mit. Das Konzept hierfür, welches im parlamentarischen Verfahren sofort überzeugte, hatte der Bundesverband Live Musik Kommission (kurz Livekomm) entwickelt.   mehr...
 
Eine Evaluation. Ein Positions- und Arbeitspapier.
Dieser Report ist eine umfassende Aufarbeitung der Mitgliederstatistik der Jahre 2010-2012 sowie ein aktuelles Arbeits- und Positionspapier des Thüringer Theaterverbandes.  mehr...
 
Der Arbeitskreis „Soziokultur 2030 – ein Forschungsprojekt“ hat im November mit der Veranstaltung „kunstgriff“ soziokulturelle Akteure eingeladen, ihre Visionen für eine Soziokultur im Jahre 2030 zu formulieren. Die Themen der TeilnehmerInnen sollen in die Forschungsaufträge aufgenommen werden. Geleitet wurde der Workshop von der REINIGUNGSGESELLSCHAFT.  mehr...
 
Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen e.V. vergibt den KulturRiesen, Förderpreis der Soziokultur 2014 an den Förderverein Paul-Gustavus-Haus e.V. aus Altenburg.  mehr...
 
Im Oktober starteten die LAG Soziokultur und die LAG Spiel und Theater die Seminarreihe zu „Evaluation und Erfolgskontrolle in der Kulturarbeit“.
Im zweiten Teil geht es um Evaluationsstrategie, Messinstrumente und Erhebungsmethoden.
Anmeldeschluss: 17.11.  mehr...
 
Seit September 2014 ist die neue Inklusionslandkarte der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen online.  mehr...
 
Kulturpolitische Gesellschaft fordert Erhöhung des Fonds Soziokultur um 500.000 Euro  mehr...
 

 
 
 
    nach oben     Seite drucken                © 2005-2014 Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen e.V.