Besuchen Sie auch unsere Facebook Seite.
 
 
Kulturland Hainleite e.V. - KUNSTHOF Friedrichsrode
Kulturland Hainleite e.V. - KUNSTHOF Friedrichsrode

Helbedündorf
 
Telefon:
Fax:
 
E-Mail:
Internet: http://www.kunsthof-friedrichsrode.de/
Zielgruppen:
-Kinder
-Jugendliche
-Erwachsene
-Senioren
Ausstattung:
-Bühne
-Proberäume
-Ausstellungsräume
-Mehrzweckräume
-Werkstätten
-Gastronomie
-Außengelände
Profil:
-Musik
-Literatur
-Theater
-Kunst
-Kreativangebote
-Festival
-Ausstellung
-Kurse & Workshops
 
 
 
Der Kunst und der Kultur den Hof machen
 
Kunsthof Friedrichsrode_skulpturenprojektDer Kulturland Hainleite e.V. – 1991 von Kulturenthusiasten gegründet , um Kultur, Kunst, Denkmalpflege sowie landschaftstypischen Tourismus im Gebiet der Hainleite zu fördern und entsprechende Bildungs- und Freizeitangebote, besonders im Bereich der kulturellen Jugendbildung zu schaffen. Dazu übernahm der Verein 1993 das ehemalige Forstgehöft im denkmalgeschützten Ensemblebereich des Ortes.

Heute ist der KUNSTHOF als kulturelle Stätte im ländlichen Raum, mit dem Schwerpunkt kulturelle Jugendbildung etabliert und für viele nicht mehr wegzudenken. Künstlerische Werkstätten, Seminar- und Aufenthaltsräume bilden zusammen mit Übernachtung, Verpflegung sowie einem weitläufigen Außengelände eine stimmige Einheit und schaffen zusammen mit Projektarbeit, Kleinkunstveranstaltungen und dem jährlichen KUNSTMARKT am dritten Samstag im Juni eine produktive und unverwechselbare Atmosphäre.

Vor allem Schulklassen, Familien und unterschiedlichsten Gruppen bietet der KUNSTHOF die Möglichkeit, Freizeit, Hobby und Fortbildung sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Das wird durch die waldreiche Umgebung und die Lage Friedrichsrodes unterstützt, die es ermöglicht, Sehenswürdigkeiten der Region zu erleben und vielfachen Aktivitäten nach zu gehen.

Für sein außergewöhnliches kulturelles Engagement im ländlichen Raum erhielt der Verein 1997 – gemeinsam mit der Thüringischen Sommerakademie Böhlen e.V. – den Thüringer Kulturpreis.




 
    nach oben                                             © 2005-2014 Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen e.V.