Besuchen Sie auch unsere Facebook Seite.
 
 
Auerworld Festival e.V.
Auerworld Festival e.V.

Auerstedt
 
Telefon:
Fax:
 
E-Mail:
Internet: https://auerworld-festival.de/
Zielgruppen:
-Kinder
-Jugendliche
-Erwachsene
Ausstattung:
-Bühne
-Außengelände
Profil:
-Musik
-Literatur
-Theater
-Kreativangebote
-Film
-Festival
 
 
 
''Sommerhitze, ein schattiger Palast aus Weiden, liebevolles Line-Up und viel Drumherum.''
 
Der gemeinnützige Verein »Auerworld Festival e.V.« zur Förderung von Kunst und Kultur organisiert und veranstaltet jedes Jahr unterstützt von vielen freiwilligen Helfern das Auerworld Festival.

Seit 1999 organisiert eine Gruppe junger Idealisten ehrenamtlich das Sommer-Open-Air mit circa 1500 Besuchern pro Wochenende. In den ersten Jahren wurde das Auerworld Festival finanziell und personell durch den »Förderverein Auerstedt e.V.« unterstützt. Dieser fördert an der Schnittstelle von Welt- und Heimatkultur vor allem den Gedanken der europäischen Einigung und der friedlichen Verständigung.
Nachdem es in den ersten Jahren finanziell und personell durch den »Förderverein Auerstedt e.V.« unterstützt wurde, hat sich mittlerweile ein eigenes Team herausgebildet, das 2005 die Gründung eines gemeinnützigen Vereins »Auerworld Festival e.V.« beschlossen hat. Die Gemeinnützigkeit des zukünftigen Vereins ist anerkannt. Mitglieder des Vereins sind bisher achtzehn engagierte Menschen (sowohl Studenten als auch Berufstätige).

Bei aller Musik, Show und gemütlichem Beisammensein dreht sich doch immer wieder alles um ein beeindruckendes Naturbauwerk - den Weidenrutenpalast.
Gemeinsam mit 300 Freiwilligen aus aller Welt wurde 1998 der Auerworldpalast in Auerstedt (Thüringen) erbaut. Nach dreiwöchiger Arbeit mit den bloßen Händen war der Weidenrutenpalast in Form eines botanischen Mandalas zu Vollmond »gepflanzt«. Kaum in die Erde gesteckt, wurzelten auch schon die Weiden und treiben jedes Jahr neu aus, so dass die vorgegebene architektonische Form im Dialog mit natürlichen Wachstumsprozessen steht und jedes Jahr im Frühjahr eine neue „Frisur“ erhält: Bis zu 30 Freiwillige schneiden, binden und stutzen einen Tag lang die wuchernden Äste der Weiden.

Es ist schwer zu sagen, welche Momente am Weidenrutenpalast die schönsten sind: Die stillen, wenn man diesen bizarren Naturbau von unten betrachtet oder die aufregenden, wenn man bei Vollmondschein um den Palast herum sich im Rhythmus der Musik bewegt.

Wenn Du an einem Tag im Juli im Schatten des Weidenrutenpalastes in die Abendsonne blinzelst, den Durst nach dem Tanz stillst und den Klängen und Gesprächen, die Dich berühren, lauschst - kurze Rast suchend bevor der Mond eine Nacht voller Überraschungen, Tanz, Musik und Lachen einläutet, dann - ja, dann hat die Reise schon längst begonnen. Sie findet jährlich statt und trägt nur einen Namen: Auerworld Festival.


 
    nach oben                                             © 2005-2014 Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen e.V.